Stadtmission - Hamburg - westend | Treffpunkt/Migrantenmedizin   

westend

Nachbarschaftstreff in Wilhelmsburg

 

westend: Unser Hoffnungsort in Hamburg-Wilhelmsburg


2009 entstand dieser Hoffnungsort in Kooperation mit der Wichern Baugesellschaft. Die Räume einer ehemaligen Drogerie, Ecke Vogelhüttendeich/Ernastraße sind hell und freundlich gestaltet. Für Veranstaltungsreihen, Deutschkurse und Beratungsangebote arbeiten wir mit vielen Initiativen und Vereinen aus dem Stadtteil zusammen.

 

Regelmäßige Angebote:


Migrantenmedizin


Hilfe für Menschen ohne Krankenversicherung – in Kooperation mit Ärzte der Welt

 

Allgemeine Sprechstunde

Dienstag 9–13 Uhr

 

NEU: Sprechstunde für Kinder

Jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat: 16–18 Uhr

 

Sprechstunde für Frauen

Jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat: 9–13 Uhr

 

ACHTUNG: Wegen eines Umbaus bleibt das westend vom 06.01. bis 21.01.2016 geschlossen – alle Angebote fallen aus!


Repair Café – Ein Angebot von Wilhelmsburgprojekt und westend


Jeden letzten Freitag im Monat 16–19 Uhr.


Deutschkurse – schulhafen hamburg – kostenlos und ohne Anmeldeung

 

Mo. 18–19:30 Uhr Anfänger, 19:30-21 Uhr Fortgeschrittene

 

Sprachbrücke – Gesprächsrunden für MigrantInnen

 

Do. 19–20 Uhr


Mieterberatung Wichern Baugesellschaft (Frau Wulff)


Mo 9–10 Uhr und Mi 16–17 Uhr


Sozialberatung des Kirchenkreises HH-Ost (zu ALG I + II, Schulden, Wohnung)


Donnerstag 10–11 Uhr


Strickklub Wilhelmsburg – Stricken für Anfänger und Profis


Jeden 2. Und 4. Freitag ab 19 Uhr



»Unser Hauptziel ist es, die Kommunikation der Anwohner zu fördern und Menschen in prekären Lebenssituationen den Zugang zu medizinischer Versorgung zu ermöglichen. Das westend soll ein Ort sein, der Dialog ermöglicht und wo Menschen sich begegnen, die sonst nicht zusammenkommen würden.«

 

Melanie Stello

 

 

 

Melanie Stello (Leitung)

westend · hoffnungsorte hamburg

Vogelhüttendeich 17

21107 Hamburg

Tel. (0 40) 75 66 64 01

stello@hoffnungsorte-hamburg.de

 

Aktuelle Informationen zu Veranstaltungen im westend finden Sie auch auf unserer facebook-Seite westend wilhelmsburg.


 

MIGRANTENMEDIZIN  – Hilfe für Menschen ohne Krankenversicherung

in Kooperation mit Ärzte der Welt.

 

In den Räumen des westend im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg können sich Migrant(inn)en ohne Krankenversicherung und ohne geregelten Aufenthaltsstatus kostenlos beraten und behandeln lassen.

 

 

Seit 2011 bieten die hoffnungsorte hamburg diese kostenlose medizinische Versorgung im Rahmen einer wöchentlichen Sprechstunde an. Hauptzielgruppe sind Menschen, die nach Deutschland eingewandert sind und die sich eine Krankenversicherung nicht leisten können. Partner des Projekts sind seit November 2014 Ärzte der Welt. Diese Kooperation ermöglicht die Ausweitung Sprechstunden – speziell für Frauen und Kinder –, das Angebot weiter zu professionalisieren sowie das Netz der Unterstützenden auszubauen.

 

Der Bedarf ist groß

Über 20 Menschen ohne Krankenversicherung besuchen im Schnitt die wöchentliche Sprechstunde, rund 1000 Konsultationen sind es pro Jahr. Aufgrund des großen Andrangs muss das Team mittlerweile in zwei Schichten arbeiten. Dieses besteht aus drei Ärzten und drei Ärztinnen, aus zahlreichen Assistentinnen und vier Dolmetscherinnen. Die Mediziner sind unentgeltlich tätig; die Dolmetscherinnen werden durch Spendengelder finanziert. Außerdem kümmert sich eine Projektkoordinatorin um alle Abläufe rund um die Sprechstunde. Damit alle Patient(inn)en bedarfsgerecht versorgt werden können, arbeitet hoffnungsorte hamburg eng mit über 40 Arztpraxen, Krankenhäusern, sozialen Einrichtungen und Apotheken zusammen.

 

Wer nutzt die »Migrantenmedizin«

Mit knapp 80 Prozent kommt der größte Teil der Patient(inn)en aus Bulgarien, die zweitgrößte Gruppe stammt aus Rumänien (13 Prozent). Viele von ihnen leben in prekären Verhältnissen und verdienen zu wenig, um sich den Mitgliedsbeitrag in einer Krankenversicherung leisten zu können. Besonders betroffen von dieser schwierigen Situation sind Kinder: Viele junge Mütter kommen mit Kleinkindern, die noch nie beim Kinderarzt waren; manche Schwangere im 5. oder 6. Monat waren noch nie bei einer gynäkologischen Untersuchung.

 

Mit Unterstützung des Spendenparlaments konnten wir für die neue Frauensprechstunde ein Ultraschallgerät anschaffen!

Kommen Sie gern in unsere Sprechstunde. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig. Bitte stellen Sie sich aber auf eine längere Wartezeit ein. In jeder Sprechstunde ist eine Dolmetscherin für Türkisch anwesend.

 

Projektleitung: Melanie Stello, stello@hoffnungsorte-hamburg.de


Unser Projekt ist ständig auf Spenden angewiesen – vor allem für Medikamente, Behandlungen, Verbandsmaterialien und Dolmetscherkosten. Wir sind dankbar für Ihre Unterstützung!

 

Bankverbindung: Verein Stadtmission Hamburg
Evangelische Bank eG · BIC: GENODEF1EK1
IBAN : DE27 5206 0410 0006 4070 48
Betreff: »Migrantenmedizin«


Begleiter gesucht!
Wir suchen dringend Menschen mit Türkisch-, Bulgarisch- oder Rumänisch-Kenntnissen, die gelegentlich Patienten zu Arztterminen begleiten würden.


Bitte melden Sie sich unter Tel. (040) 75 66 64 01 oder
per Email bei Frau Stello: stello@hoffnungsorte-hamburg.de


REPAIR CAFÉ

 

Was macht man mit einem Bügeleisen, an dem ein Stecker kaputt ist?

Mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert?

Mit einem Fahrrad, an dem das Licht kaputt ist?

 

Wegwerfen? Denkste! Reparieren Sie es im Repair Café!

 

Seit September 2014 findet jeden letzten Freitag im Monat von 16 bis 19 Uhr das Repair Café statt - in Kooperation mit dem Wilhelmsburgprojekt.


Die nächsten Termine: 28.8., 25.9., 30.10. und 27.11.2015.
In entspannter Athmosphäre, bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen reparieren wir mit Euch gemeinsam Euer kaputtes Elektrokleingerät oder Fahrrad. 

 

Repair Café ist

 … gemeinsam kaputte Sachen reparieren

 … fachkundige Beratung

 … nette Begegnungen und viel Inspiration

 

Hier drei lesenswerte Berichte der ersten Repair Café-Veranstaltungen:

 

Blogeintrag unseres ersten Gastes:

diepatinprivat.de/repair-cafe-wilhelmsburg/

 

Hamburg Mittendrin:

hh-mittendrin.de/2014/11/repair-cafe-ist-das-muell-oder-kann-das-repariert-werden

 

Elbe Wochenblatt:

issuu.com/elbe-wochenblatt/docs/wochenende_kw39-2014/7

 


Bei allen Angeboten gilt: Eintritt und Getränke sind kostenlos!
Wir freuen uns über Spenden für unsere Arbeit.


Aktuelles ist immer auf unserer facebook  Seite westend wilhelmsburg zu finden. 
Haben Sie Projekt- oder Angebotsideen? Möchten Sie gern etwas für die Anwohner oder für bestimmte Zielgruppen anbieten und suchen noch einen Raum? Sind Sie KünstlerIn und möchten gern Ihre Werke bei uns ausstellen? Sprechen Sie uns gern an.